Seminar-Nr.: 11-04

SIMATIC S7-Manager auf TIA-Portal – Umsteigerkurs
Projektierung und Migration von S7-300/400
sowie Projektierung von S7-1200/1500 Applikationen

 

Weitere Informationen zum Seminar:

Zielgruppe:
Elektrofachkräfte, Pneumatiker, Hydrauliker, Mechatroniker, Servicepersonal

Ziel:
Mit Einführung der neuen Entwicklungsumgebung zur Projektierung von SIMATIC-Automatisierungslösungen im TIA-Portal bietet das Seminar Ihnen eine Einführung und Gegenüberstellung von Unterscheidungsmerkmalen der beiden Programmierumgebungen. Die Migration und Überführung bestehender SPS-Applikationen behandeln wir ebenso wie die Projektierung von SPS-Applikationen in der TIA-Portalumgebung. Wir stellen Ihnen die Bedienung und Funktionalität vor und implementieren und testen an einfachen Applikationsbeispielen.

Inhalt:

Grundlagen / Einführung
  • Übersicht und Aufbau SIMATIC-Manager und TIA-Portal
  • Darstellung und Unterschiede der Entwicklungssysteme
  • Aufbau und Arbeitsweise einer SPS
  • Überblick Controllerfamilien und Hardwarekomponenten zu S7-300/400 und S7-1200/1500
  • Hardwareprojektierung mit SIMATIC-Manager vs. TIA-Portal
  • Ansichten von dezentralen Automatisierungslösungen im SIMATIC-Manager vs. TIA-Portal
  • Anschaltung und Verdrahtung von Hardwarekomponenten (Spannungsversorgung, analoge und digitale
  • Signalbaugruppen)
Bedienung und Software
  • Softwareinstallation und Handhabung des Lizenzmanagers
  • Einrichten der Kommunikationsschnittstelle zwischen Programmiergerät und Automatisierungsgerät
  • Vorstellung des Programmeditors im SIMATIC-Manager vs. TIA-Portal
Grundlagen der Programmierung
  • Struktur und Aufbau von SPS-Programmen
  • Übersicht Bausteinarten OB, FC, FB, DB, SFC, SFB, MAIN
  • Klassische Programmiersprachen (KOP, AWL, FUP)
  • Übersicht von Grundverknüpfungen SIMATIC Manager und TIA-Portal
  • Zähler und Zeitfunktionen (klassisch vs. IEC-Format)
  • Übersicht Datentypen und Zahlenformate
  • Anlegen von Symboltabellen
  • Speichern, Übertragen und Überprüfen von Programmen
Testfunktionen
  • Testfunktion zur Beobachtung des Programmstatus
  • Beobachten und Steuern über Variablentabellen
  • Diagnose des Baugruppenzustands
  • Arbeiten und Testfunktionen mit PLC-Simulator
Dokumentation und Sicherung
  • Datensicherung und Projektarchivierung

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung TAC Technische Akademie Chemnitz

Veranstaltungsort:
Chemnitz

Seminardauer:
3 Tage

Termine:
09.12. – 11.12.2019

Mindestteilnehmer: 4
Ab 5 Teilnehmer auch als Inhouseschulung in Ihrem Unternehmen!

Referent:
Fachdozent TAC Technische Akademie Chemnitz

Teilnahmegebühr:
995,00 € / Teilnehmer zzgl. ges. MwSt.
inkl. Seminargetränke, Mittagessen und kompletter Teilnehmerunterlagen