Seminar-Nr.: 07-02

Befähigte Person / Sachkunde für die Prüfung von
Brandschutztüren und -toren,
inkl. Fachkraft zur Prüfung von Feststellanlagen

Erwerb der Prüffachkunde gemäß ArbSchG, LBO und DIN 14677

 

Weitere Informationen zum Seminar:

Zielgruppe:
Planer, Immobilienunternehmen, Gebäudetechnikfirmen, Sicherheitsunternehmen, Betreiber von Krankenhäusern, Kaufmärkten und Verwaltungs- und Bürogebäuden, Instandhaltungsleiter, Führungspersonal Haustechnik, Hausmeister aus Industrie-, Dienstleistungs- und Energieversorgungsunternehmen, haustechnisches Fachpersonal, Fachkräfte für Arbeitssicherheit

Ziel:
Erlangung von Kenntnissen, um den betriebssicheren Zustand von Brandschutztüren und -toren prüfen zu können. Die Teilnehmer erwerben die Fachkenntnisse, die sie befähigen, den ordnungsgemäßen und einwandfreien Betriebszustand der in ihrem Unternehmen vorhandenen Feststellanlagen zu beurteilen und die geforderten Funktionsprüfungen und Wartungen durchzuführen. Brand- und Rauchschutztüren sowie Feststellanlagen müssen nach Einbau, nach Veränderung und regelmäßig wiederkehrend durch Befähigte Personen geprüft werden. Bei Feststellanlagen dürfen dies nur noch ausgebildete Fachkräfte mit Kompetenznachweis durchführen, welcher alle fünf Jahre aktualisiert werden muss. (Seminarangebot 07-24) Um im Schadensfall nicht die Ansprüche gegenüber dem Feuer- und Sachversicherer zu verlieren, sind entsprechende Prüfungen  wichtig. Verantwortlich für die Funktionsfähigkeit und den betriebssicheren Zustand von Brandschutztüren und -toren sowie Feststellanlagen sind Bauherr, Betreiber und Arbeitgeber.

Voraussetzung:
Für den TAC-Kompetenznachweis als Fachkraft für Feststellanlagen in Anlehnung an DIN 14677 ist eine der folgenden Mindestqualifikationen erforderlich: Geselle / Facharbeiter in einer Fachrichtung mit elektrotechnischem oder mechanischem Bezug; mindestens 3-jährige nachgewiesene Erfahrung in der Elektrotechnik oder dem Tür- und Torbau; Geselle / Facharbeiter gemäß DIN 14675 (Phase Instandhaltung)

Hinweis:
Für die Wartung von Feststellanlagen, deren Auslösevorrichtung auch Bestandteil einer Brandmeldeanlage ist, benötigen Sie zusätzlich die Kompetenz als “hauptverantwortlichen Person / Sachkundiger von Brandmeldeanlagen” ( Seminar 04-06 ).

Die Seminare können auch einzeln gebucht werden!

Inhalt:

1. Tag – Brandschutztüren

  • gesetzliche Grundlagen, Begriffe, Anwendungen und Schutzziele
  • Einbauvorschriften und Prüfzeichen, Berücksichtigung von Herstellervorgaben
  • allgemeine bauaufsichtliche Zulassung und Errichtererklärung
  • Pflichten des Betreibers / Instandhaltung von Brandschutztüren
  • unterschiedliche Türarten und -systeme, Glas- und andere Sichtfenster
  • schadstoffhaltige, schadstoffarme Türen, Austausch und Entsorgung von Türen
  • allgemeine Anforderungen für Feuerschutz- und Rauchschutzabschlüsse 

2. Tag – Feststelleinrichtungen

  • Funktionsweise und Anwendungsgrenzen der Bestandteile der Feststellanlage
  • DIN 14677 “Instandhaltung von elektrisch gesteuerten Feststellanlagen”
  • Richtlinien für Feststellanlagen und die entsprechenden Anforderungen des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt)
  • DIN EN 14637 “Schlösser- und Baubeschläge – Elektrisch gesteuerte Feststellanlagen für Feuer- / Rauchschutztüren”
  • herstellerspezifische Systeme
  • Abschlussprüfung

Abschluss:
Sachkundenachweis der TAC “Befähigte Person zur Prüfung Rauch- und Brandschutzabschlüsse”
Kompetenznachweis  der TAC nach bestandener Abschlussprüfung als “Fachkraft für Feststellanlagen in Anlehnung an DIN 14677”

Veranstaltungsort:
Chemnitz / Nürnberg / Stuttgart / München

Seminardauer:
2 Tage
1. Tag: Sachkunde Brandschutztüren
2. Tag: Fachkraft für Feststellanlagen

Termine:
14.02. – 15.02.2019 in Chemnitz
27.02. – 28.02.2019
in Nürnberg
08.04. – 09.04.2019 in Chemnitz
21.05. – 22.05.2019 in Stuttgart
11.06. – 12.06.2019 in Chemnitz
16.09. – 17.09.2019
in Chemnitz
16.10. – 17.10.2019 in München
05.11. – 06.11.2019 in Chemnitz
02.12. – 03.12.2019 in Chemnitz

Mindestteilnehmer: 4
Ab 5 Teilnehmer auch als Inhouseschulung in Ihrem Unternehmen!

Referent:
Fachdozent TAC Technische Akademie Chemnitz

Teilnahmegebühr:
625,00 € / Teilnehmer zzgl. ges. MwSt.
inkl. Seminargetränke, Mittagessen und kompletter Teilnehmerunterlagen