Seminar-Nr.: 05-48 (Praxisseminar)

Sachkunde / Befähigte Person zur Erst- und Wiederholungsprüfung von E-Ladesäulen (DC und AC) , Wallboxen und Ladekabeln –

gemäß DGUV Vorschrift 3, DIN VDE 1000-10, DIN VDE 0105-100, DIN VDE 0100-600, TRBS1203, BetrSichV und ArbSchG

 

Weitere Informationen zum Seminar:

Hinweis:
Dieses Seminar eignet sich besonders zur Durchführung in Ihrem Unternehmen. Gerne können Sie Ihre betriebseigenen Messgeräte sowie ein zu prüfendes Arbeits- bzw. Betriebsmittel zum Seminar mitbringen.

Zielgruppe:
Elektrofachkräfte, Elektrofachkräfte für festgelegte Tätigkeiten, elektrotechnisch unterwiesene Personen, Elektro-Instandhalter, elektrotechnisches Führungspersonal, verantwortliche Elektrofachkräfte, zur Prüfung befähigte Personen

Ziel:
Die Elektromobilität ist weiterhin auf dem Vormarsch. Hierzu ist es notwendig, dass Sie ihr Personal qualifizieren und die vorgeschriebenen und notwendigen Prüfungen durchführen. Die BetrSichV definiert im § 2 Abs. 6 den Begriff “Zur Prüfung befähigte Person” als eine Person, die zur Ausübung von Prüftätigkeiten neben der erforderlichen Berufsausbildung, Berufserfahrung und einer zeitnahen beruflichen Tätigkeit auch über die erforderlichen Fachkenntnisse verfügen muss. Neben der deutlichen Abgrenzung zu den alten Forderungen an eine befähigte Person nach TRBS 1203 definiert die BetrSichV im § 2 Abs. 5 den Begriff “fachkundig” neu und weist darauf hin, dass Fachkenntnisse explizit durch die Teilnahme an Schulungen auf dem aktuellen Stand zu halten sind. Somit kann man dieses Seminar als eine Pflichtveranstaltung für alle mit der Prüfung von E-Ladesäulen (DC), Wallboxen und Ladekabeln beauftragten Personen im Hinblick auf die gesetzlich vorgeschriebene Ausbildung nach der BetrSichV bezeichnen.

Inhalt:

  • Rechtliche Grundlagen
    ArbSchG, BetrSichV, TRBS1203, DGUV Vorschrift 3, DIN VDE 1000-10, DIN VDE 0105-100, DIN VDE 0100-600
  • Netzsysteme
    TN (in unterschiedlichen Formen), IT und TT
  • Ladebetriebsarten und Lademodi
  • Anforderungen an Ladestationen (DC und AC)
  • Aufbau von Ladestationen (Wallboxen DC und AC)
    Kommunikation zwischen Ladeeinrichtung, Ladekabel und Fahrzeug
  • Schutzmaßnahmen und Überwachungssysteme
  • Funktionelle Überprüfung der DC CCS Kommunikation
  • Funktionelle Überprüfung der CHAdeMo Kommunikation
  • Gesamtprüfung einer DC Ladestation
  • Besonderheit Messung des DC Schleifenwiderstands
  • Überprüfung der Isolationsüberwachung
  • Anforderungen an Ladestationen (AC)
  • Aufbau von Ladestationen (Wallboxen AC)
    Kommunikation zwischen Ladeeinrichtung, Ladekabel und Fahrzeug
  • Personenschutz (Unterschied RCD und RCM)
  • Verwendung eines Prüfadapters zur Erprobung der einzelnen Fahrzeugzustände und Ladeströme gemäß DIN VDE 0122-1
  • Ladekabeltypen (Typ-1, Typ-2, Typ-3) und deren Widerstandscodierung
  • Prüfung elektrischer Ladestationen
  • Prüfdokumentation
  • Prüfen mit Softwareunterstützung (z. B. Izytroniq)
  • Umfangreiche praktische Übungen an Ladeeinrichtungen und Simulatoren

Abschluss:
Teilnahmebescheinigung TAC Technische Akademie Chemnitz

Veranstaltungsort:
Chemnitz

Seminardauer:
2 Tage

Termine:
06. – 07.02.2023
22. – 23.05.2023
08. – 09.06.2023
23. – 24.10.2023

Mindestteilnehmer: 5
Ab 4 Teilnehmer auch als Inhouseschulung in ihrem Unternehmen!

Referent:
Fachdozent TAC Technische Akademie Chemnitz

Teilnahmegebühr:
575,00 € / Teilnehmer zzgl. ges. MwSt.
inkl. Seminargetränke, Mittagessen und kompletter Teilnehmerunterlagen