Seminar-Nr.: 05-09

Fachkraft für Erst- und Wiederkehrende Prüfung von Blitzschutzanlagen und Überspannungsschutz

Äußerer und Innerer Blitzschutz

gemäß DIN EN 62305 (VDE 0185-305)

 

Weitere Informationen zum Seminar:

Hinweis:
NEU: nach DIN VDE 1000 Teil 10 Anhang A Punkt 5.2 und TRBS 1203 u. U. bereits nach 1 Jahr erforderlich!

Zielgruppe:
Führungskräfte und Mitarbeiter, die für den äußeren und inneren Blitzschutz im Unternehmen Verantwortung tragen sollen.

Ziel:
Die Teilnehmer werden mit den neuesten technischen und gesetzlichen Regelungen im Blitzschutz vertraut gemacht.

Inhalt:
Geltende gesetzliche Grundlagen und technische Regeln (DIN VDE 0185, IEC 1024-1…)

Äußerer Blitzschutz (Blitzschutzanlagen)

  • Grundlagen des Blitzschutzes
  • Blitze und ihre Wirkungen, Aufgaben des Blitzschutzes
  • Blitzschutzkonzept (Zonen, Planung, Zeichnung)
  • Grundsätze des Blitzschutzes nach VDE 0185
  • Fangeinrichtungen, Ableiteinrichtungen, Erdungsanlagen, Schirmung, Potenzialausgleich
  • Nährungen (Übergänge zum Überspannungsschutz) Blitzschutz an besonderen Objekten hohe Gebäude
  • Freistehende Schornsteine
  • Antennenanlagen
  • Feuergefährdete Bereiche
  • Risikomanagement nach DIN VDE 0185-2
  • Bestimmung der Blitzschutzklasse nach Schadensrisiko
  • Komplettes Rechenbeispiel
  • Prüfung und Wartung von Blitzschutzanlagen
  • Prüfparameter und Geräte
  • Erstprüfung und Dokumentation
  • Wiederholungsprüfungen

Innerer Blitzschutz (Überspannungsschutz in elektr. Anlagen)

  • Bedeutung und Notwendigkeit des Schutzes vor transienten Überspannungen
  • Schäden durch Überspannung
  • Verfügbarkeit von Industrieanlagen
  • Datenschutz
  • Entstehung und Auswirkungen von Überspannungen
  • Überspannungsschutzschaltungen und Schutzelemente
  • Potentialausgleich, Gasableiter, Varistor, Gleitfunkenstecke
  • Technische Erzeugnisse und deren Prüfkriterien
  • Blitzschutzzonenkonzept
  • Installation von Überspannungsableitern
  • Stromversorgungen
  • Schutz unterschiedlicher Netzformeln (TN-C, TN-S, TT, IT-System)
  • Schutz von MSR-Systemen und von Datensystemen

Praktische Übungen an einem Simulationsgerät mit diversen Messmitteln (es besteht die Möglichkeit auch eigene Messinstrumente mitzubringen)

Abschluss:
Zertifikat TAC Technische Akademie Chemnitz

Veranstaltungsort:
Chemnitz / Nürnberg

Seminardauer:
2 Tage

Termine:
21. – 22.01.2020 in Chemnitz
07. – 08.04.2020
in Chemnitz
15. – 16.06.2020 in Nürnberg
14. – 15.10.2020 in Chemnitz

Mindestteilnehmer: 4
Ab 5 Teilnehmer auch als Inhouseschulung in Ihrem Unternehmen!

Referent:
Fachdozent TAC Technische Akademie Chemnitz

Teilnahmegebühr:
695,00 € /Teilnehmer zzgl. ges. MwSt.
inkl. Seminargetränke, Mittagessen und kompletter Teilnehmerunterlagen