Seminar-Nr.: 10-22

Core Tool Training für Auditoren

Fachkundeschulung zum Nachweis der geforderten Kompetenzen

 

Weitere Informationen zum Seminar:

Zielgruppe:
QM-Fachpersonal und zukünftige Auditoren, die die Normkonformität in Entwicklungs- und
Produktionsprozessen bewerten sollen.

Ziel:
In der IATF 16949:2016 werden die geforderten Mindestkompetenzen von Auditoren detailliert beschrieben. Dazu gehören gemäß Kapitel 7.2.3 und 7.2.4 eine Fachkunde zur Bewertung von Qualitätstechniken und -methoden (engl. core tools), wie z.B. FMEAs und PLPs. In diesem Seminar erwerben Sie Kenntnisse über einen idealisierten Prozessablauf, der die beschriebenen Methoden beinhaltet. Die korrekte Zielsetzung, die Anwendung und das zu erwartende Ergebnis als dokumentierte Information vermitteln wir Ihnen. Somit verfügen Sie im Anschluss an das Seminar über die Fachkunde, die von Ihnen auditierten Prozesse kompetent zu bewerten.

Inhalt:

  • Überblick über die in der IATF 16949 geforderten Core Tools
  • Identifikation der Prozesse mit besonderer Core Tool Häufung
  • Erarbeitung eines idealisierten Entwicklungsprojekts
  • Projektphasen und deren Bedeutung
  • Einsatz und Bedeutung der Core Tools
  • Anforderungen an die Anwendung von Core Tools
    APQP, FMEA, PLP, DFMA, DFSS, MSA, SPC, PPAP
  • Vorgehensweise im Audit
  • Weiterführende Prozesse und Methoden in der Reifephase
  • Beispiele für typische Auditabweichungen und deren Bewertung

Abschluss:
Teilnahmebescheinigung TAC Technische Akademie Chemnitz

Veranstaltungsorte:
Chemnitz / Nürnberg / Hattingen / Hannover

Seminardauer:
2 Tage

Termine:
21. – 22.04.2020 in Hattingen
11. – 12.05.2020 in Nürnberg
19. – 20.10.2020 in Chemnitz
09. – 10.11.2020 in Hannover

Mindestteilnehmer: 4
Ab 5 Teilnehmer auch als Inhouseschulung in Ihrem Unternehmen!

Referent:
Fachdozent TÜV Saarland Bildung und Consulting GmbH

Teilnahmegebühr:

725,00 € / Teilnehmer zzgl. ges. MwSt.
inkl. Seminargetränke, Mittagessen und kompletter Teilnehmerunterlagen