Seminar-Nr.: 04-01

Befähigte Person für die Prüfung zum Explosionsschutz

Erwerb der Prüffachkunde gemäß § 14 Abs. 1-3 und § 15 BetrSichV

 

Weitere Informationen zum Seminar:

Zielgruppe:
Mitarbeiter, die zu Verantwortlichen im betrieblichen Explosionsschutz berufen werden sollen

Ziel:
Die Teilnehmer erwerben umfassende Kenntnisse, um als befähigte Person zum Explosionsschutz gemäß Betriebssicherheitsverordnung tätig werden zu können.

Voraussetzung:
Wenn möglich abgeschlossene Ausbildung im Elektrobereich als Facharbeiter, Meister, Ingenieur
Kenntnisse in Wartung, Instandhaltung und Errichtung elektrischer Anlagen

Inhalt:
Physikalische und technische Grundlagen des Exposionsschutzes

  • TRBS 2152 gefährliche explosionsfähige Atmosphäre
  • Primärer, sekundärer und tertiärer Explosionsschutz
  • Zündquellen
  • Kenngrößen
  • Definitionen
  • Klassifizierung der Betriebsmittel

Rechtsgrundlagen, Anforderungen an Hersteller / Errichter – Europäische Richtlinie ATEX 95 und deren nationale Umsetzung durch die ExVO Kennzeichnung der Betriebsmittel gemäß ATEX 95 Rechtsgrundlagen, Anforderungen an Betreiber ( Europäische Richtlinie ATEX 137 und deren nationale Umsetzung durch die BetrSichV)

  • Technische Regeln für Betriebssicherheit TRBS 1203
  • Arbeitsmittel, Geltungsbereich
  • Überwachungsbedürftige Anlagen
  • systematische Gefährdungsbeurteilung mit Risikoabschätzung anhand von Beispielen
  • Gefahrenabwehrmaßnahmen
  • Festlegung von Art und Anzahl durchzuführender Prüfungen
  • Auswahl und Qualifikation “Befähigter Personen”
  • § 6 Explosionsschutzdokument
  • Anhang 3 Zoneneinteilung
  • Anhang 4 Organisatorische Maßnahmen
  • Unterweisung der Beschäftigten, schriftliche Freigabe zur Arbeit

Explosionsschutzmaßnahmen

  • Zündschutzarten für den gasexplosionsgefährdeten Bereich
  • Funktionsprinzip der elektrischen Zündschutzarten für den Einsatz der Betriebsmittel im gasexplosionsgefährdeten Bereich
  • technische Realisierung der Betriebsmittel
  • Zündschutzarten “d”, “i”, “e”, “p”
  • Technische Kennzeichnung der Betriebsmittel

Errichten elektrischer Anlagen in gasexplosionsgefährdeten Bereichen

  • VDE 0165 Teil 1
  • Allgemeine Anforderungen
  • Potenzialausgleich
  • Schutzmaßnahmen
  • Notabschaltung, Freischalten
  • Explosionsschutz elektrischer Maschinen
  • Kabel und Leitungen
  • Mess- und Prüfeinrichtungen im Explosionsschutz
  • Staub-Explosionsschutz
  • Zündschutzarten
  • Installationsanforderungen gemäß VDE 0165/02

Einführung in den nichtelektrischen Explosionsschutz

  • EN 1127-1
  • BGR 132-Vermeidung von Zündgefahren infolge elektrostatischer Aufladungen
  • Betrieb, Instandhaltung und Prüfung von elektrischen Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen
  • Verhalten bei der Durchführung von Instandhaltungsarbeiten
  • VDE 0166 Teil 10

Entwurf eine Explosionsschutzdokumentes

  • BGR 104 – Explosionsschutz-Regeln (EX-RL) Verantwortlichkeit der befähigten Person gemäß BetrSichV

Theoretische Prüfung

Abschluss:
Zertifikat TAC Technische Akdemie Chemnitz

Veranstaltungsort:
Chemnitz

Seminardauer:
3 Tage

Termine:
01. – 03.04.2019
11. – 13.11.2019

Mindestteilnehmer: 4
Ab 4 Teilnehmer auch als Inhouseschulung in Ihrem Unternehmen!

Referent:
Fachdozent TAC Technische Akademie Chemnitz

Teilnahmegebühr:
1.100,00 € / Teilnehmer zzgl. ges. MwSt.
inkl. Prüfungskosten, Seminargetränke, Mittagessen und kompletter Teilnehmerunterlagen